Startseite
  Über...
  Archiv
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


http://myblog.de/nachderkurve

Gratis bloggen bei
myblog.de





Musst Du Dir denn immer wieder bestätigen...

... wie schlecht Du läufst?

Zugegebenermaßen, diese Art der Motivation muss man erst einmal auf sich wirken lassen. Da kommt man müde, abgekämpft und relativ ausgedörrt vom sonntäglichen Wettkampfevent zurück und der heldenhafte Einsatz dort draussen in der altbayerischen Frühsommerhitze wird scheinbar gar nicht so richtig wahrgenommen.

Ernsthaft: Es ist Nebensaison. Tempoläufe sind motivationsmäßig nur schwer zu vermitteln und so liegt es immer mal wieder nahe, einen kurzen Wettkampf ins Trainingsprogramm aufzunehmen.

Heute also der Dultlauf in Altötting. Ein im wahrsten Sinne des Wortes echter Kirmesbudenlauf, denn gleichzeitig findet tatsächlich die Altöttinger Dult statt. Diese Läufe sind von der Machart her immer gleich... ein paar Runden um oder an dem Vergnügungsgelände entlang, nur selten geprägt von landschaftlicher Vielfalt und schönen Ausblicken.

Auch heute gab es vier Runden, Start und Ziel allerdings vorbildlich auf dem Gelände des TV Altötting, so dass die Infrastruktur als sehr gut zu bezeichnen war. Zum Parken bot sich die benachbarte Prälat-Uttlinger-Straße an, ein Ehrenbürger der Stadt, nun gut...

Nun kann man sicherlich darüber streiten, ob 10 Uhr als Startzeit zu 
dieser Jahreszeit nicht etwas spät ist. 25 Grad und nur sehr wenig 
Schatten auf der Strecke sind nicht grad der Hit. Aber noch schlimmer
wird's für die Kids gewesen sein, deren Starts fanden nämlich erst ab
11 Uhr statt.

Ansonsten war's ok. 5 Euro Startgeld und die Orga passte. Nur die
Kilometerschilder fehlten leider. Und das ging dann bei mir gleich schief. Mit der 40:08 aus Mindelheim war die Zielrichtung 39:30. Bei dieser Witterung, dem aktuell akuten Heuschnupfen und ein paar sonstigen Wehwehchen sicherlich utopisch. Aber egal.

Die erste Runde in 9:37 (das ist knapp 3:50er-Schnitt, viel zu schnell) und auch die zweite Runde war nicht optimal. Danach ging gelinde gesagt gar nichts mehr und die Beine wurden schwerer und schwerer.

Wenigstens den Endspurt um Gesamtplatz 33 (von 164 Teilnehmern im Ziel) habe ich dann noch gewonnen. Endzeit: 40:55. Meine eigene Uhr zeigte etwas anderes, aber das soll mir jetzt auch egal sein. Minimum drei Minuten quer auf der Tartanbahn gelegen und nur noch Wärme abgestrahlt...

Wie schön war da doch der Regen in Mindelheim.....
 


10.6.07 23:45
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung